Bitte scrollen Sie nach unten
Login


Passwort vergessen?     Login schliessen
23/11
2018

5. Klassen

Besuch von Schwester Katharina

Um das Leben im und um’s Kloster kennenzulernen besuchte uns Schwester Katharina von den Missionsbenediktinerinnen.

› mehr

Wer ist eigentlich der Heilige unserer Schule, wann hat er gelebt, warum ist er unser Namenspatron? Wie lebt man eigentlich im Kloster, was besitzen die Klosterschwestern und was macht man, wenn man als Klosterschwester mal krank wird? Diese und viele weitere Dinge erfuhren die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse. Herzlichen Dank an Schwester Katharina für ihre Zeit, Offenheit und Bereitschaft über sich und die Gemeinschaft der Missionbenediktinerinnen zu berichten.

› Details ausblenden

11/09
2018

Religion

Anfangsgottesdienst für die 5. Klassen

Am ersten Schultag feierten wir zusammen mit den 10. Klassen unseren Anfangsgottesdienst. Der Regenbogen als Zeichen des Bundes und Benedikt von Nursia als Patron Europas und unserer Schule standen dabei im Mittelpunkt.

› mehr

11/07
2018

Religion

Benedictus Tag 2018

Am Mittwoch, den 11. Juli 2018 fand unserer Benedictus-Tag statt. Unser Namenspatron, der heilige Benedikt, schreibt in seiner Regel:
„Seht, in seiner Güte zeigt uns der Herr den Weg.“ (RB Prolog 22)
› mehr

Wir nahmen diesen Tag zum Anlass, um uns auf den Weg nach Bernried zu machen.
Am Morgen begannen wir mit einem Segen für den Tag und begaben uns dann zu Fuß auf den Weg. Schülerinnen und Schüler zogen mit unserem Kreuz voran.
In Bernried angekommen konnten sich alle erst einmal ausruhen und Brotzeit machen.
Die anschließende Andacht nahm die wunderbare Schöpfung Gottes in den Blick. Wir Menschen können sie genießen und nutzen, müssen jedoch auch achtsam mit ihr umgehen.
Zurück gings auch wieder zu Fuß. An der Schule angekommen hatte eine Gruppe Schülerinnen zusammen mit Lehrern Brot gebacken, das wir segneten und verteilten. Allen wurde somit deutlich, welche wunderbaren Gaben uns die Schöpfung bereithält.

› Details ausblenden

12/06
2018

Compassion

Schüler bereiten sich auf ihren Einsatz vor

In Vorbereitung auf das Compassion Projekt besuchten unterschiedliche Experten unsere Schüler um sie auf ihre Tätigkeiten in verschiedenen Einrichtungen vorzubereiten.
› mehr

27/02
2018

Religiöses Leben

Gottesdienst in der Fastenzeit

Zu Beginn der Fastenzeit feierten die Schüler gemeinsam einen Gottesdienst. Das Thema Versuchung beschäftigte dabei die Schülerinnen und Schüler. In kurzen Szenen wurden das Thema vertieft.
Danach erhielten alle Schülerinnen, Schüler und Lehrer ein Aschekreuz auf die Stirn.
› mehr

06/02
2018

10. Klassen

Besinnungstage in St. Ottilien

Am Anfang des Jahres brachen die 10. Klassen nach St. Ottilien auf, um dort noch einmal die Möglichkeit zur Besinnung zu haben. Pater Augustinus von den Benediktiner-Mönchen leitete die Tage und führte mit den Jugendlichen zahlreiche Aktionen wie Meditationen durch. Auf dem Plan stand neben der persönlichen Reflexion und dem Thema Freundschaft auch ein Rundgang durch das Klostergelände.

› mehr

22/12
2017

Advent

Morgenimpulse

Jeden Dienstag im Advent fanden im Raum der Stille die Adventsimpulse statt. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit zu einem besinnlichen Einstieg in den Tag.

20/12
2017

Advent

Stille Pause im Raum der Stille

Dieses Jahr hatten die 5. Klassen in der Adventszeit die Möglichkeit die Pause im Raum der Stille zu verbringen.
Sie waren herzlich dazu eingeladen, nur bei Kerzenschein und Musik eine Auszeit zu nehmen und somit eine andere Art von Pause zu verbringen.

13/12
2017

Religiöses Leben

Weihnachtstrucker – Aktion der Johanniter 2017

Auch dieses Jahr haben wir wieder bei der Weihnachtstrucker-Aktion der Johanniter mitgemacht. So hat jede Klasse drei Pakete nach einer vorgegebenen Packliste zusammengestellt und diesem Projekt gespendet.
› mehr

Fleißig wurden verschiedene Lebensmittel und Hygieneartikel besorgt, in die Schule geschafft und eingepackt. Insgesamt konnte unsere Schule wieder 54 Pakete zusammenstellen und an die Weihnachtstrucker übergeben.
Diese Pakete werden von ehrenamtlichen Truckern zu den Zielgebieten in Albanien, Bosnien und Rumänien gefahren, wo sie dann an bedürftige Familien mit Kindern verteilt werden. Das Tolle daran ist, dass man an Weihnachten, wenn man selbst seine Geschenke auspackt, auch an die Menschen denken kann, denen man mit einer kleinen Spende doch eine große Freude bereitet hat. Und auch durch die professionelle Abwicklung und die Erfahrung der Johanniter ist ein Missbrauch der Pakete nahezu ausgeschlossen.

Hier an dieser Stelle sei noch einmal allen Spendern herzlichst gedankt!

› Details ausblenden